Nicholas Cup winner

Ein Bestandteil der Winter World Transplant Games ist auch der Nicholas Green Cup.

 

Der Nicholas Green Cup wurde in Erinnerung an Nicholas Green, ein US-amerikanischer Junge, gegründet, der in Italien  bei einem Überfall  getötet wurde. Seine Eltern beschlossen darauf seine Organe zum Wohle anderer zu spenden.  Die Eltern von Nicholas sprachen offen in den Medien über den Verlust ihres Sohnes  und über ihre Entscheidung, die Organe zu spenden. Die Anzahl der Organspenden hat sich in Italien seit Nicholas Tod vervielfacht, sodass tausende Menschen noch leben, die sonst gestorben wären.

 

Zur Erinnerung an Nicholas Green wird bei den Winterweltspielen für Kinder der Nicholas Green Cup veranstaltet. Transplantierte Kinder aus der ganzen Welt werden für eine Woche eingeladen, um Skifahren zu lernen und mit anderen Kindern Spaß zu haben. - www.nicholasgreen.org


 

 Walter 1 Walter 2 

 

Mit seiner vierten Goldmedaille, im Slalom, machte Walter Rettenegger das halbe Dutzend voll. Walter war, wie in den anderen Skibewerben, wieder einmal nicht zu bezwingen. Vier Starts, vier Mal Gold, wir gratulieren Walter recht herzlich.

Die World Transplant Games gehen heute Abend mit dem Galadinner zu Ende. Am Freitag steht dann noch der Nicholas Green Cup für die Kinder auf dem Programm.


 

 

 Renata 1 h  Walter RTL

 

Gold ist die Modefarbe für Österreich bei den 10. Winter World Transplant Games. Auch am dritten Wettkampftag strahlten unsere Medaillen in Gold. Nach der goldenen von Walter Rettenegger am Vormittag im Riesentorlauf konnte Renata Hönisch mir ihrem Begleitläufer Kurt Leeb beim 1 Stunden Langlauf auch die Goldmedaille gewinnen.

 

Für Renata, sind die mit zwei Goldmedaillen sehr erfolgreichen Weltmeisterschaften, jetzt sportlich zu Ende. Walter hat am Donnerstag noch die Chance im Slalom seine vierte Medaille zu gewinnen.


 

 

Super G

Sehr erfolgreich verlief der zweite Wettkampftag für Walter Rettenegger. Nachdem am Montag, wegen des Sturms, der Riesentorlauf ausfiel war er am Dienstag gleich zweimal am Start. In beiden Bewerben, Super G und Parallelslalom, zeigte er eindrucksvoll wem es zu schlagen gibt, wenn man gewinnen möchte. Walter konnte sich, wie auch schon in den letzten Jahren, zum Weltmeister küren. Ich bin mir sicher die Medaillen wurden würdig gefeiert.

Heute haben wie wieder zwei Gelegenheiten unser Medaillenkonto aufzubessern. Renata startet im 1 Stunden Langlauf und Walter im Riesentorlauf.